Basis Presseinformationen

Du bist Medienvertreter und suchst nach Informationen über den Tiffin Loop? Hier findest du Informationen, Pressefotos und -videos, unseren Pressekontakt oder auch unsere Kanäle in den sozialen Medien!
Aktuelle Neuigkeiten kannst du unter News finden, auf den sozialen Medien oder du trägst dich in unseren Newsletter ein, um immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Tiffin Loop – das Pfandsystem für Essen to go ohne Plastik und ohne Müll


Die Initiative Tiffin Loop hat ein Pfandsystem entwickelt, um künftig auf Take Away Müll verzichten zu können und die Umwelt zu schonen. Dabei konnte die Initiative schon bundesweite Unterstützer für sich gewinnen. Wer sein Essen in einem der teilnehmenden Restaurants abholt, kann gegen Pfand sein Gericht statt in Plastik ganz nachhaltig in einem modernen Edelstahlbehälter – der Tiffin Box – mitnehmen.


Ein unkompliziertes Pfandsystem ohne Anmeldung


Das Unternehmen setzt dabei auf eine möglichst einfache Umsetzung, damit vielen Menschen die Teilnahme ermöglicht wird: „Bei uns muss sich niemand registrieren um ein Teil des Loops zu werden“ sagt Gründer Mustafa Demirtas. Wer mitmachen möchte, kann bei einem der Partner-Restaurants sein Essen in die Tiffin Box füllen lassen, 15 Euro hinterlegen und dann unterwegs sein Essen genießen – ganz ohne Plastikgeschmack. Danach wird die Box wieder zu einem der Partner zurückgebracht und entweder erneut befüll oder das Pfand wird zurückgezahlt. So einfach und unkompliziert kann Plastikmüll vermieden und die Umwelt geschützt werden.


Die Idee hinter Tiffin Loop


„Just taste – no waste“ – Die Idee hinter Tiffin Loop stammt von dem Berliner Unternehmen ECO Brotbox GmbH. Das Unternehmen entwirft nachhaltige Edelstahlprodukte und ihre Erfahrungen haben gezeigt, dass viele Kunden gesundheitliche Bedenken gegen Plastikbehälter haben. Mit dieser Erkenntnis und der Überzeugung etwas gegen den Plastikmüll zu unternehmen, wurde die Idee für Tiffin Loop geboren. Nach einer ersten Testphase vor fünf Jahren wurde das Produkt überarbeitet und optimiert, sodass im Sommer 2020 eine Pilotphase mit 20 teilnehmenden Restaurants in Berlin, Hamburg, Köln und Stralsund gestartet wurde. Mit Bedburg wurde zudem eine Stadt als Pilotpartner gefunden, welche ihre Gastronomen bei der Umsetzung des Loops unterstützt.


Restaurants sind erst der Anfang


In der Pilotphase liegt der Fokus auf Restaurantbetreibern in verschiedenen Städten, aber auch drei Kantinen und eine Stadt hat das Konzept von Tiffin Loop überzeugt. Das ist aber erst der Anfang, da dass System auch in Unternehmen und Kommunen umgesetzt werden kann. „Unser Ziel ist es, den Take-Away Müll in Deutschland langfristig zu reduzieren und einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten“, sagt Mustafa Demirtas. Wer mehr über die Tiffin Box erfahren oder sich als Partner-Restaurant direkt registrieren lassen möchte, kann hier weitere Informationen finden.

Pressebilder

TL_Logo_RGB
_JAN3694-3
Sascha Solbach, Bürgermeister der Stadt Bedburg
Sascha Solbach, Bürgermeister der Stadt Bedburg